Wichtig: Persönliche Gesprächstermine in unseren Kundencentern werden nur noch mit vorab gebuchtem Termin vergeben. Erfahren Sie hier mehr.

„Tschö, lieber Internet Explorer!“

Dit is ja 'n Ding! Neulich fragt mich Kalle, welchen Webbrowser ich nutze. "Den Internet Explorer von Microsoft. Wieso?", antwortete ich. "Na, da musste dir aber fix ´ne Alternative suchen", lachte Kalle. "Weil der nämlich bald abgeschaltet wird." Ich dachte, er macht einen Witz. Also habe ich recherchiert und interessante Fakten zum Aus des Internet Explorers gefunden.
Ein Ende auf Raten

Das Ende des Internet Explorers (IE), 25 Jahre nach seiner Einführung, kommt wenig überraschend. Schon im Jahr 2015 stellte Microsoft die Entwicklung des IE ein und legte den Fokus auf die Weiterentwicklung seines Edge-Browsers. Im vergangenen Jahr wurden rund 1.000 Seiten für den veralteten Webbrowser gesperrt, darunter Youtube, Instagram und Twitter. Diese werden seitdem zwangsweise von Microsoft Edge geöffnet.

August 2021: Keine Unterstützung mehr für „Microsoft 365“

Ab August 2021 wird Microsoft den Support für IE 11 für "Microsoft 365", "Outlook", "OneDrive" und andere Anwendungen beenden. Im Nachfolger Chromium Edge, der ab Windows 10 fest verankert ist, gibt es jedoch einen IE-Modus. Über diesen können Nutzer bis voraussichtlich 2029 weiterhin auf Webseiten und Apps zugreifen, die auf dem Internet Explorer basieren.

Juni 2022: Der Countdown läuft

Zum 15. Juni 2022 wird Microsoft die PC-Version endgültig einstellen. Mit diesem Datum endet auch der Support für IE 11. Microsoft verspricht jedoch: "Die gleichen Internet Explorer 11-Apps und -Websites, die Sie heute verwenden, können auch in Microsoft Edge im Internet Explorer-Modus geöffnet werden."

Die Zukunft gehört Edge Chromium & anderen

Anders als der alte IE-Webbrowser ist Microsoft Edge Chromium für alle Desktop-PCs und mobile Geräte verfügbar, d. h. der Webbrowser läuft nicht nur unter Windows, sondern auch auf macOS sowie iOS- und Android-Geräten.

„Es liegt ja in der Natur des Menschen an Vertrautem festzuhalten. Auch ich kann mich nur schwer an neue Dinge gewöhnen. Aber ich bin neugierig geworden und werde mir andere Webbrowser anschauen. Mittlerweile gibt es eine Menge Alternativen zum IE, wie Firefox, Safari, Google Chrome oder Ecosia, die ökologische Suchmaschine. Wer für mich das bequemste Surferlebnis bietet, wird am Ende das Rennen machen. Dann ist es an der Zeit "Lebewohl" zu sagen: Tschö, lieber Internet Explorer!"

Euer Alfons

 

Egal für welchen Browser Sie sich am Ende entscheiden - wir möchten, dass Sie immer sicher im Internet unterwegs sind! Unsere leistungsstarken G DATA Sicherheitspakete  bieten Ihnen einen zuverlässigen Schutz gegen Gefahren aus dem Netz.

 

Möchten Sie sich zu den Sicherheitspaketen von G Data beraten lassen?

Dann wenden Sie sich gerne an unser Serviceteam:

service@rftkabel.de
Kontaktformular
+49 3381 5261 0

In den Kundencentern der RFT kabel können Sie sich auch persönlich beraten lassen. Vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin.

Zum Seitenanfang scrollen