Wichtig: Persönliche Gesprächstermine in unseren Kundencentern werden nur noch mit vorab gebuchtem Termin vergeben. Erfahren Sie hier mehr.

Die DDR auf 60 qm

#WirliebendiePlatte

Zusammen mit dem Künstler Martin Maleschka realisierte die WBG Brandenburg im Stadtteil Hohenstücken eine tolle Ausstellung, die das Wohnen und Leben im DDR-Plattenbau beleuchtet. Wir freuen uns, dass wir mit der Leihgabe von TV- und Radiogeräten zum Gelingen des Projekts beitragen konnten.

Die "Platte" früher & heute

Früher waren die Wohnungen in den Plattenbau-Siedlungen aufgrund des hohen Komforts, wie Fernheizung, Warmwasser und Bad in der Wohnung, gegenüber Altbauwohnungen sehr beliebt. In den 1990er Jahren verlor die "Platte" immer mehr Bewohner und viele Plattenbau-Viertel wurden zu sozialen Brennpunkten. Heute versuchen Wohnungsunternehmen durch Rückbau, Umbau und moderne Wohnkonzepte der Platte zu einem positiven Image zu verhelfen.

DDR auf 60qm

Auch die WBG Brandenburg ist an einer Imageänderung der "Platte" interessiert und geht daher auch ungewöhnliche Wege, um für das Wohnen im DDR-Plattenbau zu werden. Anfang Juli 2021 eröffnete sie in Hohenstücken zusammen mit Martin Maleschka in einer Wohnung leerstehenden Wohnung eine Installation aus Alltagsgegenständen der DDR. Der Künstler und Architekt wuchs selbst in einer "Platte" in Eisenhüttenstadt auf. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren unter dem Motto "Wohnmaschine" mit der DDR-Architektur und baubezogener Kunst.

Als langjähriger Partner der WBG Brandenburg haben wir gerne Fernseh- und Radiogeräte, wie den "Color 20" - den ersten Farbfernseher der DDR - für die Ausstellung zur Verfügung gestellt.

Das Video mit dem Interview von Stefan Tiemann finden Sie HIER.

 

Möchten Sie diese Nachricht teilen? Gerne!

Zur Übersicht

Zum Seitenanfang scrollen