RFT Kabel - Profil & Geschichte

Profil & Geschichte der RFT kabel

Bundeasrchiv, Bild 183-72150-0001, Foto: Löwe, 5. April 1960 & Messeinformationen
Bild links: Bundeasrchiv, Bild 183-72150-0001, Foto: Löwe, 5. April 1960; Bild rechts: Messeinformationen

1948 wurde der Warenzeichenverband RFT gegründet. Entstanden ist die Marke jedoch schon zwei Jahre vor der Gründung des Verbandes, als in der damaligen sowjetisch besetzten Zone Betriebe enteignet und in Volkseigentum überführt wurden. Die dann im Jahr 1958 gegründeten Vereinigungen Volkseigener Betriebe (VVB) Nachrichten- und Messtechnik, Rundfunk- und Fernmeldetechnik sowie Bauelemente- und Vakuumtechnik schlossen sich dem RFT-Verband an. In diesen VVBen und späteren Kombinaten wirkten zwischenzeitlich bis zu 90.000 Mitarbeiter. Nach

Nach der Wende wurde der VEB RFT Industrievertrieb Rundfunk und Fernsehen Potsdam 1990 in eine Kapitalgesellschaft, die RFT radio-television Brandenburg GmbH, umgewandelt. 1994 erfolgte nach vierjährigem Kampf mit der Treuhandanstalt ein Management-Buy-out mit der 100%-igen Übernahme der Geschäftsanteile durch Dr. Tiemann.

Zu den Meilensteinen gehörte in den Jahren 2001 und 2005, erstmals und als einer der Vorreiter in Deutschland Internet bzw. Telefonie über das Breitbandkabelnetz anbieten zu können. 2009 wurde in Premnitz das erste Glasfaserortsnetz der neuen Bundesländer in Betrieb genommen, seit 2010 nutzt RFT kabel auch in Potsdam und Rathenow ein vorgelagertes Glasfasernetz.

Mit dem SKB Stadtfernsehen Brandenburg erfolgte 1996 die Gründung eines der ersten lokalen Fernsehsender in Brandenburg. 2001 kam es mit der Abspaltung der Bereiche Planung und Montage zur Gründung der RFT elkom Brandenburg GmbH.

Die innovative mittelständische RFT-Unternehmensgruppe ist inzwischen zu einem Technologieführer in der TK-Branche Deutschlands aufgestiegen. Die RFT kabel Brandenburg GmbH hat einen maßgeblichen Beitrag bei der Breitbandentwicklung des Landes Brandenburg geleistet. Die in vielen Bereichen erreichten Spitzenpositionen und das außergewöhnliche soziale Engagement wurden 2011 mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung gewürdigt. Auch die Unternehmensnachfolge ist gesichert: In zweiter Generation übernahm Stefan Tiemann 2011 die Geschäftsanteile seines Vaters.

RFT Festakt 2013 - 65 Jahre Zeichen & Marke

v.l.n.r.: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Stefan Tiemann, Prof. Luigi Colani, Dr. Dietlind Tiemann, Dr.-Ing. Klaus-Peter Tiemann
v.l.n.r.: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Stefan Tiemann, Prof. Colani, Dr. Dietlind Tiemann, Dr.-Ing. Klaus-Peter Tiemann

Über 300 Gäste, ehemalige und aktuelle Mitarbeiter sowie Wegbegleiter aus Politik und Wirtschaft, kamen am 27.09.2013 im Paulikloster der Stadt Brandenburg an der Havel zusammen, um das 65-jährige Bestehen der Traditionsmarke RFT zu feiern. In der imposanten Atmosphäre des wieder aufgebauten Klosters konnte man die spannenden Dekaden der Unternehmensgeschichte Revue passieren lassen - von der Geburt einer bis heute populären Marke, über den Wandel in der technologischen Entwicklung bis hin zur Gegenwart und in die Zukunft.

Die rund um das Kirchenschiff aufgebauten Lounges, beginnend bei den 1950er Jahren bis heute, versprühten die Wohnzimmeratmosphäre des jeweiligen Jahrzehnts. Nicht nur Technikfans waren von den alten RFT-Geräten begeistert. Der Verein „Freunde der Staßfurter Rundfunk- und Fernsehtechnik e.V.“ hatte zahlreiche Fernseh- und Radiogeräte zur Verfügung gestellt. Ein Highlight waren die Colani-Fernseher, die 1994 entworfen und in limitierter Auflage gefertigt wurden.

RFT war es gelungen, den internationalen Designer Luigi Colani als besonderen Ehrengast für diese Veranstaltung auch persönlich zu gewinnen. Dr.-Ing. Klaus-Peter Tiemann, Geschäftsführer der RFT, beschrieb Prof. Colani als selbstlos und tatkräftig: „Er machte mit seinem überaus geschätzten Engagement und der künstlerischen Gestaltung der bei der Fernsehgerätewerk Staßfurt produzierten Fernsehgeräte der Welt deutlich, was wirkliche sprichwörtliche Aufbauhilfe Ost sein kann.“

Galerie

Videos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zusammengestellt. Zur Datenschutzerklärung