Vorsicht vor Drückerkolonnen!

Zurück

Vorsicht vor Drückerkolonnen!

Mit falschen Behauptungen versuchen sogenannte „Drücker“ im Auftrag der Deutschen Telekom gezielt RFT kabel-Kunden in der Stadt Brandenburg zu verunsichern und sie so zu einem Anbieterwechsel zu bewegen. Dass die RFT kabel von einem Konkurrenten aufgekauft wurde und ähnlich lautende Aussagen entsprechen jedoch nicht der Wahrheit. (Brandenburg an der Havel, 27.10.2021)

Das schnelle Geschäft an der Haustür

Direktvermarktungsfirmen entsenden ihre speziell geschulten Mitarbeiter:innen, um im Namen großer Telekommunikationsunternehmen eine Vielzahl von Verträgen abzuschließen. Das Vorgehen bei solchen Haustürgeschäften verläuft immer gleich: Zwei bis drei Personen klingeln an den Wohnungstüren und überzeugen die Mieter:innen, häufig mit Falschaussagen und scheinbar günstigen Konditionen, ihren Netzanbieter zu wechseln. Diese entpuppen sich im Nachhinein jedoch oft als nachteilig.

RFT kabel bleibt Familienunternehmen

Stefan Tiemann, Geschäftsführer der RFT kabel, kennt die von den „Drückern“ in Umlauf gebrachten Gerüchte. „Im Kern drehen sie sich darum, dass unser Unternehmen aufgekauft wurde. Daher müsse man TV-, Internet- und Telefon- Verträge mit der Telekom neu abschließen. Um den Druck zu erhöhen, wird auf einen schnellen Vertragsabschluss gedrängt. Andernfalls drohe der Wegfall dieser Dienste. Das ist alles Unsinn“, so der Netzbetreiber. Doch die Angst der Kund:innen plötzlich ohne Fernsehen, Internet- oder Telefonanschluss auskommen zu müssen, verstehe er gut. Tiemann: „Wir können versichern: Die RFT kabel bleibt ein Familienunternehmen und wir werden auch weiterhin unser Brandenburgnetz ausbauen sowie vielfältige Breitbanddienste anbieten.“

Unterstützung für Betroffene

Kunden des regionalen Netzbetreibers, die in den vergangenen Wochen möglicherweise auf „Drücker“ hereingefallen sind, können sich jederzeit an das RFT kabel-Serviceteam wenden. Gut zu wissen: Der Rücktritt von einem Haustürgeschäft ist bis 14 Tage nach Vertragsabschluss möglich.

Kontaktieren Sie gerne unser Serviceteam, einfach HIER klicken!

 

Möchten Sie diese Nachricht teilen? Gerne!

Zurück

Zum Seitenanfang scrollen