RFT kabel – Aktuelles

Breitbandausbau in Teltow


Glasfaser-Zukunft für die Mieter der TWG


Brandenburg an der Havel/ Teltow (03.05.2019): Gigabit-Netze haben sich zu einem zentralen Standortfaktor entwickelt, unzureichende Breitbandangebote hingegen erschweren die Teilhabe an der Digitalisierung. Auch in privaten Haushalten steigt der Breitbandbedarf. Um für die digitale Zukunft gewappnet zu sein, hat sich die Teltower Wohnungsbaugenossenschaft eG (TWG) einen starken Partner an die Seite geholt: Rund 2.100 Wohn- und Geschäftseinheiten der TWG sollen bis 2020 per Glasfaser an das Brandenburgnetz der RFT kabel angeschlossen werden.

„Es ist eine beeindruckende Entwicklung, die Teltow in den letzten Jahren vollzogen hat. Das Ausrollen unseres Brandenburgnetzes in der Stadt sehen wir auch als einen Beitrag zur wirtschaftlichen Stärkung. Denn Glasfaseranschlüsse besitzen ein hohes Zukunftspotential und ebnen den Weg in die Zukunft“, kommentiert Stefan Tiemann, Geschäftsführer der RFT kabel, das Vorhaben in Teltow ein Glasfaserortsnetz zu errichten. Im ersten Schritt sollen 2.100 Wohneinheiten der TWG über Gebäudeanschlüsse mit dem Glasfasernetz der RFT kabel verbunden werden (engl. fibre to the building - FttB). Im Zuge von Modernisierungen und Sanierungen können die Netzanschlüsse nachträglich bis in die einzelnen Wohnungen verlegt werden (engl. fibre to the home - FttH).

Mit dem Auslaufen des Gestattungsvertrages mit dem bisherigen Versorger und im Rahmen einer Neuausschreibung hatte sich das Wohnungsunternehmen für den Anbieterwechsel entschieden. „Wichtige Kriterien für die Auswahl eines neuen Netzbetreibers waren Versorgungssicherheit, Verbraucherfreundlichkeit, aber auch Zukunftsorientierung. In allen Bereichen konnte die RFT kabel klar überzeugen“, sagte Angelika Eckhardt, kaufmännischer Vorstand der TWG, anlässlich der Vertragsunterzeichnung am 29.04.2019, in Teltow. Jan Petzold, technischer Vorstand der TWG, betont die konstruktive Zusammenarbeit beider Unternehmen: „Als regionaler Versorger ist die RFT kabel näher am Kunden und kann so auf individuelle Anforderungen flexibel reagieren.“ Bereits bei der Vertragsgestaltung sei diese Flexibilität zum Tragen gekommen.

„Wir freuen uns auf die vertrauensvolle, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der TWG, gemeinsam werden wir die digitale Zukunft in Teltow einläuten. Unser Team arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Dienstleistungen (Highspeed-Internet, digitales Fernsehen und Telefon-Optionen) für die Mieter schnell und vor allem verlässlich verfügbar sind“, so Tiemann. Weitere Ausbauprojekte in Teltow seien denkbar, erklärt er. Vorerst konzentriere man sich jedoch auf das aktuelle Bauvorhaben. Auch hier heißt es für den Netzbetreiber tatkräftig anpacken statt abwarten. Parallel zur Vertragsunterzeichnung wurde bereits mit den Tiefbauarbeiten begonnen.

Zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zusammengestellt. Zur Datenschutzerklärung