Glasfaserausbau

AUF DIE INNEREN WERTE KOMMT ES AN. GLASFASER BRINGT GESCHWINDIGKEIT INS NETZ.

Für viele gehört das Surfen im Internet längst zum Alltag. Noch bestimmen klassische Anwendungen, wie Nachrichten lesen, Bestellungen aufgeben oder Emails schreiben, die Nutzung des World Wide Web. Doch die Vision vom „Smart Home“ d. h. die Vernetzung der eigenen vier Wände ist längst keine Zukunftsmusik mehr.

In immer mehr Haushalten werden Licht, Wärme und Strom bereits per Smartphone oder Tablet-PC gesteuert. Dagegen ist der Einsatz von Cloud-Computing oder Digital Office bisher nur gering ausgeprägt. Das Vertrauen in derartige Anwendungen wird in den nächsten Jahren um ein Vielfaches steigen. Konventionelle Kommunikationsnetze werden die aufkommenden, hohen Datenraten nicht bewältigen können. Die Lösung liegt im Ausbau von Glasfasernetzen.

RFT Glasfaserkabel

Lange Zeit nutzte man für die Übertragung digitaler Daten Kupferkabel. Mit zunehmender Kabellänge jedoch wurden die eingespeisten Signale schwächer und führten zu einer schlechteren Internetverbindung. Die Glasfasertechnologie hingegen ermöglicht die Übertragung sehr großer Datenmengen über weite Entfernungen, in Lichtgeschwindigkeit. Das bedeutet für Internetnutzer, dass sie ohne Qualität und Geschwindigkeitseinbußen über ihren Breitbandanschluss gleichzeitig telefonieren, fernsehen und im Internet surfen können. Im Vergleich zu herkömmlichen Kupferkabelnetzen sind glasfaserbasierte Netze zudem weniger anfällig gegenüber Störungen und bieten nahezu unbegrenzte Kapazitäten. Diese Stärken machen die Glasfaser zur idealen Grundlage für die digitalen Bedürfnisse von Morgen und unseren Schritt in die Gigabit-Gesellschaft.

Mit flächendeckenden Downloadraten von derzeit bis zu 450 MBit/s sind die Glasfasernetze der RFT kabel schon jetzt besonders leistungsstark. Zudem ist die technische Infrastruktur bereits so angelegt, dass in Zukunft Bandbreitengeschwindigkeiten bis in den Multi-Gigabit-Bereich möglich sind. Durch ein geo-redundantes Kopfstellensystem und dem dazugehörigen Backbone-Netz, das zwei baugleiche Netzknotenpunkte in Brandenburg an der Havel und Neuruppin miteinander verbindet, wurde eine maximale Ausfallsicherheit im RFT-Netz realisiert. Da innerhalb dieses Systems Datenströme in Echtzeit gespiegelt werden, bietet das den Vorteil, dass beim Ausfall eines Knotenpunktes dessen Funktion vom anderen sofort übernommen wird. Dadurch ist die Internetversorgung bei technischen Störungen oder Unwetterlagen nahezu einhundertprozentig gesichert.

Die Anbindung des RFT-Glasfasernetzes an ein eigenes Rechenzentrum erhöht die Datensicherheit und zeugt vom hohen Verantwortungsbewusstsein unseres Unternehmens.

Mit RFT kabel sichern Sie sich schon jetzt einen Anschluss an die Zukunft.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zusammengestellt. Zur Datenschutzerklärung